Home (deutsch-englisch)
AKTUELLE WELPEN
Meine Zucht (deutsch-englisch)
Der billige Hund.....
Über den Bolonka (deutsch-englisch)
Rassestandard
Meine Hunde
Deckrüde Arino u. Nachwuchs
A-Wurf (Airin, Anabell, Ayana)
B-Wurf (Boomer, Belmondo, Benny, Beverly, Bonny)
C-Wurf (Chica-Winnie)
D-Wurf (Djona)
Welpenvideo "von Neuenburg" -2008 und 2009
Bilder
....vor der Anschaffung
Wie konntest du nur?
Gästebuch
Hunde-Sternzeichen
Hunde-Allerlei
Wissenswertes/Tipps
Kontakt
Unterhaltung
AYANA als Filmstar (-:
Linkliste
Newsletter
Landkarte / Sattelitenbild
Anfahrt
Counter
 

Wissenswertes/Tipps

"



Top : Fachbegriffe : I : Impfplan

Herkömmlich
6. - 7. Woche - Parvovirose (P), Zwingerhusten
8. - 9. Woche - Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose (SHLP)
12. - 13. Woche - Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose (SHLPT)
15. - 16. Woche - Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose (SHLPT)
Im höheren Alter reicht auch bei herkömmlicher Praxis eine Dreifachimpfung gegen Parvo, Leptospirose und Tollwut.




06.01.2009

Hunde im Schnee – Was sollte man beachten?
Dass Hunde den Schnee viel lieber mögen als Katzen ist bekannt. Aber kann man Hunde trotzdem uneingeschränkt mit in den Skiurlaub oder auf den Winterspaziergang nehmen? Ab wann schadet ihnen die Kälte und der Schnee?

Hunde reagieren nicht allzu empfindlich auf Schnee. Eher im Gegenteil, einige lieben den Schnee sogar. Man kann sie also problemlos mitnehmen. Wenn man sich mit seinem Hund länger in der Kälte aufhält, sollte man aber einiges beachten:

Ein Tipp für den Spaziergang im Schnee ist es, dem Hund vorher ein wenig Nahrung zu geben. Ein voller Magen wird bei Kälte nicht so schnell gereizt, sollte der Hund einmal Schnee fressen, was aber vermieden werden sollte.

Wenn der Magen des Hundes doch gereizt auf Kälte reagiert, kann sich dies in Form von Durchfall oder Würgereizen bis hin zum Erbrechen äußern. Die Folge kann, bedingt durch Schluckbeschwerden, die Nahrungsverweigerung bedeuten.

Gefährlich ist es, wenn Hunde Streusalz fressen. Dieses kann Ethylenglycol enthalten, eine verlockend süßliche Substanz, die zu Vergiftungen beim Hund führen kann. In diesen Fällen sollte man mit seinem Hund unbedingt einen Tierarzt aufsuchen.

Zwischendurch empfiehlt es sich, mögliche Eisklumpen von den Pfoten zu entfernen. Damit er sich nicht erkältet, sollte man nach dem Spaziergang das Fell des Hundes abtrocknen.

Ein Hinweis zum Skiurlaub mit dem Hund: Beim Alpinski haben Hunde auf dem Hang nichts zu suchen, denn sie würden sicherlich zu zahlreichen Unfällen mit Skifahrern führen. Hunde in den Skiurlaub mitzunehmen wäre auch kein Vergnügen für die Tiere. Sie hätten wenig Auslauf oder müssten den Tag im dauerkalten Auto verbringen, was ihnen natürlich schadet.

Eher schon eignet sich ein Skilanglauf-Urlaub, wenn sie an das lange Laufen an der Loipe gewöhnt sind.

Wenn man einige Dinge beachtet, dann bleibt der Vierbeiner auch in der kalten Jahreszeit gesund und man hat viel Spaß mit ihm im Schnee.





Wie wird das Alter berechnet?
Früher wurde angenommen,
dass jedes Hunde Lebensjahr in etwa 7 Menschenjahren entspricht.
Allerdings bedeutete dies, dass Hunde Babys ein menschliches Alter von 7 Jahren haben konnten.
So wurde die Umrechnungsformel nochmals überarbeitet.
Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass das erste Jahr der Lebensdauer eines Hundes
15 Menschen Jahren entspricht, das zweite Jahr entspricht weitern 10 Jahren und jedes Jahr danach 5 weitere Jahre. Die Lebenserwartung

Die Zahlen variieren jedoch mit der Grösse des Hundes.
Grössere Hunde werden etwas langsamerer erwachsen
(deshalb gilt für sie: 12 menschliche Jahre für 1 Hundejahr)
und leben nicht so lange wie kleinere Rassen.

  • Hunde kleiner Rassen haben eine höhere Lebenserwartung als Hunde großer Rassen.
  • Mischlinge werden älter als Rassehunde vergleichbarer Größe.
  • Rüden und Hündinnen haben eine gleich hohe Lebenserwartung.
  • Kastrierte Hunde leben im Durchschnitt ein Jahr länger als nicht kastrierte Tiere.
  • Hunde, die in ländlichem Umfeld gehalten werden, haben eine höhere Lebenserwartung als Stadthunde.
  • Schlanke Hunde leben länger als Hunde mit Übergewicht.

Alter von Hund u Katze



Lesen Sie hier das wahre Alters Ihres Tieres:
Es gibt sehr viele verschiedene Faustregeln und Formeln, das Alter einer Katze oder eines Hundes zu berechnen. Leider stimmen die meisten absolut nicht !

Wie oft wurde schon die Frage nach dem Vergleich zwischen Menschen- und Tieralter gestellt ! Lange Zeit wurde angenommen, man müsse das Alter des Tieres mit 7 multiplizieren, dies entspricht aber gemäss den aktuellsten Forschungsergebnissen nicht der Wahrheit.
Jedes Individuum hat, abhängig von Konstitution und Krankheitseinflüssen, seine persönliche Lebenserwartung, doch es gibt selbstverständlich Durchschnittswerte.

Die unten angeführte Tabelle, zeigt die, nach neuen Erkenntnissen zusammengestellte Tabelle, mit dem vergleichbaren Altersangaben von Katzen und Hunden.


Katzen
Die untenstehende Tabelle zeigt das jeweilige Katzenalter im Vergleich zum Menschenalter. Eine einjährige Katze entspricht einem Teenager; eine fünfjährige befindet sich in der Blüte ihres Lebens und eine etwa zwanzigjährige Katze wäre stolze 100 Menschenjahre alt.

Katzenalter ...................Menschenalter
3 Monate ....................... 10 Jahre
8 Monate ....................... 15 Jahre
1 Jahr ........................... 18 Jahre
2 Jahre .......................... 25 Jahre
3 Jahre .......................... 30 Jahre
4 Jahre .......................... 35 Jahre
5 Jahre .......................... 47 Jahre
8 Jahre .......................... 52 Jahre
10 Jahre ........................ 60 Jahre
12 Jahre ........................ 68 Jahre
14 Jahre ........................ 75 Jahre
18 Jahre ........................ 92 Jahre
20 Jahre ....................... 100 Jahre






Hunde
Die unten angeführte Tabelle wurde erstmals im Journal der Amerikanischen Veterinärmedizinischen Gesellschaft veröffentlicht.
Sie stellt das Ergebnis von jahrelangen Forschungen dar, bei denen objektive Alterskriterien wie Stoffwechselfunktionen und Zellerneuerung berücksichtigt werden.

Daraus geht hervor, dass Hunde nicht „gleichmäßig” altern, sondern in den ersten beiden Jahren besonders schnell und ab dem dritten Lebensjahr langsamer als bisher angenommen.
Die weitläufig vertretene Ansicht „ein Menschenjahr entspricht etwa sieben Hundejahren” stimmt also nicht mehr. Nach dem zweiten Lebensjahr könnte man jedoch sagen, ein Menschenjahr entspricht etwa vier Hundejahren.


Alter des Hundes .................Menschenalter





5 Monate ....................... 10 Jahre
8 Monate ....................... 13 Jahre
1 Jahr ........................... 15 Jahre
2 Jahre .......................... 24 Jahre
4 Jahre .......................... 32 Jahre
6 Jahre .......................... 40 Jahre
8 Jahre .......................... 48 Jahre
10 Jahre ........................ 56 Jahre
12 Jahre ........................ 64 Jahre
14 Jahre ........................ 72 Jahre
16 Jahre ........................ 80 Jahre
20 Jahre ......................... 88 Jahre

"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=